Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Auf finsteren Pfaden - 30.6.14

    Teilen
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 5008
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Auf finsteren Pfaden - 30.6.14

    Beitrag von Alastor am Mo Feb 10, 2014 1:42 pm

    Auf finsteren Pfaden - Horror-Geschichten aus dem Mittelalter
    Wir, Tatjana Stöckler und Jana Hoffhenke, suchen für eine Anthologie des Burgenwelt Verlages nach historischen Horrorgeschichten. Denkbar sind klassische Gruselgeschichten oder Stories, die das Dunkle im Menschen in den Vordergrund rücken, oder andere schockierende Episoden aus der Welt des Mittelalters. Phantastische Elemente sind erlaubt und willkommen, jedoch sollten sie wohl dosiert und außerdem ein klarer Bezug zum europäischen Mittelalter erkennbar sein (keine reinen Parallelwelten). Es darf gern düster, grausig und entsetzlich sein. Auch gegen eine Prise tiefschwarzen Humors haben wir nichts einzuwenden. Darüber hinaus sollte unbedingt eine alte Burg, Ruine oder ein anderes mittelalterliches Bauwerk als Schauplatz in der Geschichte auftauchen.
    Die Anthologie ist für ein erwachsenes Publikum gedacht, also bitte keine Kindergeschichten einreichen.
    Vorgaben:
    Euer Werk sollte im Zeitraum zwischen 500 und 1.600 n.Chr. angesiedelt sein. Die Geschichte darf bisher noch nicht veröffentlicht worden sein, auch nicht online. Die Veröffentlichung in geschlossenen Foren bzw. Online-Schreibgruppen, in denen die Geschichte redigiert und bewertet wurde, ist erlaubt. Außerdem muss das Werk frei von Rechten Dritter sein.
    Informationen über euch als Autorin bzw. Autor bitten wir, in einem separaten Dokument abzugeben, in welchem auch der Titel der Geschichte vermerkt sein sollte.
    Vorgegebener Umfang: maximal 50.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
    Achtung: Es darf nur eine Geschichte pro Autor bzw. Autorin eingereicht werden.
    Teilnahme und Einsendeschluss:
    Sendet uns Eure Erzählung an service(@)burgenweltverlag.de mit dem Betreff „Horror-Geschichten aus dem Mittelalter“.
    Deadline für die Einreichung der Manuskripte ist der 30. Juni 2014. Sollten bis dahin zu wenige Manuskripte bei uns eintreffen, die den thematischen Vorgaben und unseren qualitativen Vorstellungen entsprechen, behalten wir uns vor, entweder die Deadline zu verlängern oder über eine Nichtveröffentlichung der Anthologie zu entscheiden.
    Konditionen/Autorenhonorar:
    Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung sind für die Autoren/innen kostenfrei. Jede/r Autor/in, dessen/deren Erzählung einen Platz in unserer Anthologie bekommt, erhält einen Autorenvertrag, ein kostenloses Freiexemplar und kann auf Wunsch weitere Ausgaben zum Autorenpreis (abzüglich 30 % vom Verkaufspreis) erwerben. Autoren/innen sind jedoch zu keiner Abnahme verpflichtet. Außerdem wird für jedes verkaufte Exemplar ein Autorenhonoar von 5 % gezahlt, welches gleichmäßig unter allen Autorinnen und Autoren aufgeteilt wird.
    Rechtliches:
    Die Teilnahme an der Ausschreibung führt nicht automatisch zur Veröffentlichung. Ausschlaggebend ist die Qualität des Textes. Die Entscheidung obliegt den Herausgeberinnen (Tatjana Stöckler und Jana Hoffhenke). Eine Bewertung bzw. eine Begründung für oder gegen eine Veröffentlichung der jeweiligen Einsendung wird nicht gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    Mit der Einreichung eines Textes erklärt sich der Autor mit sämtlichen Bedingungen der Ausschreibung einverstanden.

    Link: http://www.burgenweltverlag.de/ausschreibungen.html





    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."
    avatar
    Ryuzora
    Schreiberling
    Schreiberling

    Anzahl der Beiträge : 499
    Anmeldedatum : 01.02.14
    Alter : 23
    Ort : München

    Re: Auf finsteren Pfaden - 30.6.14

    Beitrag von Ryuzora am Mo Feb 10, 2014 9:30 pm

    Uuuuh, ich glaube ich hab schon eine Idee... Und die wäre wirklich grausam... Ich frage mich nur, wie man das verarbeiten kann, ohne dass es geschmacklos wird... *am Kinn kratz* Ach mir wird schon etwas einfallen Smile


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Das Richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr losläßt – bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber.


    Kurt Tucholsky (1890-1935)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 11, 2017 11:31 pm