Fantasy- und Schreibforum



Willkommen werter Reisender!

Ich hoffe dein Weg hierher war nicht allzu steinig und mühselig.
Komm doch herein, trink ein wenig, ruh dich aus und schmökere eine Runde. Vielleicht hast du ja Lust dich dazuzusetzen, eine Diskussionsrunde anzuheizen, Ideen einzuwerfen oder uns mit deinen Texten zu verzaubern.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder bereits veröffentlichender Autor: Schau herein, zeig uns deine Texte und kommentiere die der anderen User. Oder hast du vielleicht einen neuen Schreibratgeber entdeckt oder selbst einige Tipps auf Lager? Zu deiner Sicherheit ist die Plattform für eigene Texte und rund ums Schreiben/Veröffentlichen, sowie die Zeichenwerkstatt für Gäste unsichtbar, sodass die Beitragsinhalte nicht für Unregistrierte zu finden und schnell kopierbar sind.

Seit dem 5.4.13 sind wir hier und freuen uns immer über neue Gesichter.

Alastor

Ein Forum für Hobbyschreiber, erfahrene Autoren und Fantasybegeisterte

    Beatles - 31.01.14

    Austausch
    avatar
    Alastor
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 4946
    Anmeldedatum : 04.04.13

    Beatles - 31.01.14

    Beitrag von Alastor am Mo Jan 20, 2014 6:12 pm

    +++ Kurzgeschichten gesucht für eine phantastische Anthologie zu den Beatles +++


     Ein PDF der Ausschreibung ist hier abgelegt.



    „Wissen Sie noch, wie jeder anfing, Beatles-Songs zu analysieren?
    Bei einigen hab’ ich auch nie kapiert, worum’s dabei gehen sollte.“
    – Ringo
    (aus: A. Aldridge: The Beatles Songbook, 2006, S. 40)

    Ausschreibung: Der Oberhausener Verlag Nicole Schmenk (www.verlag-schmenk.de/) sucht für eine Anthologie mit phantastischen Kurzgeschichten spannende Beiträge, die von der Musik der Beatles inspiriert sind. … Der Beatles? Die Nachfrage ist nicht unangebracht, bedenkt man die Vielzahl von Büchern über die Beatles, deren Ruhm längst – von über 600 Millionen verkauften Tonträgern bis zur Benennung von Asteroiden nach den Bandmitgliedern – astronomische Höhen erreicht hat. Hat man seine Ehrfurcht vor den Fab Four jedoch ein gutes Stück überwunden, wird schnell deutlich, wie sehr ihr musikalisches Werk auch in literarischer Hinsicht reizvoll ist und Impulse für die eigene schriftstellerische Auseinandersetzung bereithält.

    Welche Einsendungen sind erwünscht? Bei der geplanten Konzeptanthologie geht es ausdrücklich nicht um Adaptionen der musikalischen Vorlage im Sinne einer Nacherzählung von einzelnen Beatles-Songs, dies wäre weder ästhetisch sinnvoll noch urheberrechtlich praktikabel. Vielmehr bitten der Verlag und der Herausgeber um die Einsendung von Beiträgen, denen das musikalische Werk der Beatles, die Bilderkraft, Themenvielfalt und Atmosphäre ihrer Songs, lediglich als Anregung dienen. Die gewünschten Stories sollten für sich selbst stehen und damit problemlos für Leser verständlich sein, die mit den Werken der Beatles nicht vertraut sind. Gleichzeitig sollen die Geschichten das Gütemerkmal erfüllen, dass sie dem Leser, der die Beatles kennt und schätzt, einen Mehrwert beim Lesen bieten, beispielsweise in der kreativen wie originellen Bezugnahme zu einer bestimmten Song-Thematik.

    Die Beatles begeistern bis heute. Und was ist Begeisterung anderes als Inspiration? Ob ein gelbes Unterwasserboot im Kampf gegen blaue Bösewichte, magische Busreisen durch England oder Erdbeerhänge, „wo nichts wirklich ist und nichts da, um dran zu verzweifeln“ (Alridge 2005, S. 195) – gerade für den Phantastik-Autor sind die Ausgangspunkte fürs Schreiben mannigfaltig. Folgerichtig kann von den Autoren die gesamte Bandbreite phantastischen Erzählens ausgeschöpft werden, neben der Science Fiction sind das Fantasy-, Mystery- und Horrorgenre zugelassen. Genregrenzen werden dabei als fließend verstanden.

    Herausgeber: Bartholomäus Figatowski, Literaturwissenschaftler und Sozialwissenschaftler. Promotion über Science-Fiction-Literatur für junge Leser an der Universität Köln. Herausgeber im Bereich der regionalen Phantastik: Im Verlag Nicole Schmenk sind bisher eine Ruhrgebiets-Anthologie „Der Basilikumdrache” (2011) und eine Köln-Anthologie “Wovon träumt der Dom?” (2013) erschienen.

    Einsendungen: Maximal zwei Texte pro Autor. Die Textdateien sind im „Rich Text Format“ (= RTF) per E-Mail an den Herausgeber zu senden: rheinantho@gmail.com. Jeder Einsender erhält eine formlose Eingangsbestätigung. Bitte bei jeder Geschichte auf einem Deckblatt angeben: Titel der Geschichte, Zeichenanzahl (inkl. LZ), Adresse, Telefon-Nr., E-Mail. Zudem bitten wir um die Einsendung einer Kurzvita, die gegebenenfalls in der Anthologie veröffentlicht wird. Wünschenswert ist schließlich die Angabe des Beatles-Werks, das eine Inspirationsquelle für den eingereichten Text war.

    Einsendezeitraum: 1. November 2013 bis 31. Januar 2014. Die Reihenfolge des Eingangs hat keinen Einfluss auf die Textauswahl. Autoren, deren Geschichten in die Anthologie aufgenommen werden, werden voraussichtlich bis zum 15. Februar 2014 per Email benachrichtigt.

    Form: Die Texte sollten die Zahl von 30 Norm-Seiten (ca. 30 Zeilen x 60 Anschläge) nicht übersteigen. Der Text wird auf linksbündig eingestellt und fortlaufend geschrieben. Auf manuelle Silbentrennung ist zu verzichten. Bitte ausschließlich die Standardschriftart und keine anderen Textauszeichnungen als kursive Hervorhebung verwenden. Keine Einzüge am Textbeginn. Die Texte sind in neuer Rechtschreibung abzufassen. Dabei ist auf einheitliche Schreibung zu achten, also z.B. immer „Hafffischer“ (nicht „Haff-Fischer“). Die Überprüfung der Texte mit der autom. Rechtschreibprüfung wird vor Manuskripteinreichung empfohlen.

    Das Kleingedruckte: Mit der Teilnahme an der Ausschreibung erklärt sich der Teilnehmer mit den nun nachfolgenden Bestimmungen einverstanden. Der Teilnehmer versichert, dass der eingesandte Beitrag selbst verfasst und bisher unveröffentlicht ist und sein Werk keine Urheberrechte Dritter verletzt. Texte, die nicht in allen Punkten den Teilnahmebedingungen entsprechen, werden nicht berücksichtigt. Autoren, deren Geschichten für die projektierte Anthologie ausgewählt werden, ermächtigen den Verlag ihre Geschichten und Kurzviten im gedruckten Buch sowie gegebenenfalls E-Book zu veröffentlichen. Die Veröffentlichung ist kostenlos. Ein Honorar kann nicht gezahlt werden. Für jede aufgenommene Geschichte erhält der Verfasser fünf kostenlose Belegexemplare der Anthologie. Weitere Exemplare kann der Autor mit Autorenrabatt beim Verlag erwerben. Es besteht keine Pflicht zur Abnahme von Büchern. Die Anthologie wird voraussichtlich im Frühjahr/ Sommer 2014 erscheinen. Der Verlag Nicole Schmenk behält sich das Recht vor, die laufende Ausschreibung zu ändern, zu stoppen oder den Ausschreibungszeitraum zu verlängern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Änderungen vorbehalten. 


    Quelle: http://www.scifinet.org/scifinetboard/topic/16169-ausschreibung-31012014-phantastik-anthologie-mit-bezug-zu-den-beatles


    _______________________________________________________________________________________________________________________
    "Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
    auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Okt 22, 2017 3:03 am